pixabay mohamed Hassan paper 3213924 Mut - Gesundheitsdienstleistungen Motivation der
Mitarbeiter
Mehr Info home 1 slider 1 1 home 1 slider 1 2 home 1 slider 1 2 home 1 slider 1 3
pixabay diapicard  fruit basket 1114060 Mut - Gesundheitsdienstleistungen Gesundheit am
Arbeitsplatz
Mehr Info home 1 slider 1 1 home 1 slider 1 2 home 1 slider 1 2 home 1 slider 1 3
companies post infinity studio intro Mut - Gesundheitsdienstleistungen Persönlichkeits-
entfaltung
Mehr Info home 1 slider 1 1 home 1 slider 1 2 home 1 slider 1 2 home 1 slider 1 3
home 3 slider 09

Fehlzeiten reduzieren

Die Abwesenheit von Mitarbeitern

verursacht Kosten und führt zu hohen Produktivitäts- und Qualitätseinbußen. Deshalb sollten sich Unternehmen mit der Herausforderung „Fehlzeiten reduzieren“ stets intensiv beschäftigen, denn die Entwicklung von Unternehmen und Betrieben wird von den Fehlzeiten der Mitarbeiter stark beeinflusst. Eine hohe Fehlzeitenquote ist ein wichtiger Indikator für das vorherrschende Betriebsklima und das Energiefeld des Unternehmens. Bei einer Reduzierung der Fehlzeiten um einen Prozentpunkt lassen sich je nach Mitarbeiterzahl hohe Beträge einsparen.

Die Unternehmenskultur und das Energiefeld des Unternehmens stehen in einem unmittelbaren Zusammenhang zur Mitarbeitergesundheit. Die Kernindikatoren für eine positiv erlebte Unternehmenskultur und ein gesundes Energiefeld sind eine gesunde Belastung der Mitarbeiter, also wenig Stress, Rückhalt durch das Unternehmen, Lob und Anerkennung, freiwillige Sozialleistungen sowie Betriebliches Gesundheitsmanagement.  

image layers 4 01
image layers 4 02
image layers 4 04
image layers 4 03
image layers 4 07
image layers 4 05

Haben Sie ungelöste Herausforderungen in Ihrer Firma?

home 2 01 1
home 2 01 2
home 2 01 3
home 2 01 4
home 2 01 5

Fehlzeiten der Belegschaft

Wenn sich Fehlzeiten häufen, spielen oft mehrere Gründe eine Rolle. Viele Fehlzeiten bzw. Krankenstände von Mitarbeitern lassen sich aber durch passend ausgewählte Präventivmaßnahmen vermeiden. Wer Fehlzeiten reduziert, hat weniger Kosten und gesündere Mitarbeiter. Für den Krankenstand verantwortlich sind insbesondere psychische Störungen, Atemwegserkrankungen, Krankheiten des Bewegungsapparats sowie Verletzungen, aber auch Motivationsprobleme. Wer beim „Fehlzeiten reduzieren“ strategisch vorgeht, stellt sich zu Beginn die Frage: Wie setzen sich die Fehlzeiten meines Unternehmens zusammen? Wer fehlt wie oft?

Sie haben ein Unternehmen, dessen Krankenstand im Vergleich zu den Gesundheitsreports der Krankenkassen (ca. 4,2% bzw. ca. 15 krankheitsbedingte Fehltage je Mitarbeiter) einen außerordentlich hohen Krankenstand hat. Während 17 der 20 Mitarbeiter unterdurchschnittlich oft fehlen, sind die übrigen drei dauerabwesend. Das treibt den Schnitt nach oben. Schlussfolgerung: Ihr Unternehmen hat kein strukturelles Problem. Aber welche Probleme haben die drei Mitarbeiter mit den hohen Fehlzeiten? Haben sie gesundheitliche, private, vorübergehende oder langfristige Probleme? Hier ist eine individuelle Unterstützung gefragt. Sind die krankheitsbedingten Fehlzeiten aber durchgehend, stellt sich die Frage: Wo liegen die Ursachen?

Durch Ihre eigene Fehlzeitenanalyse

finden Sie schnell heraus, ob es in Ihrem Unternehmen strukturelle Probleme gibt oder ob einzelne Mitarbeiter besonders auffällig bei Fehlzeiten sind. Reagieren Sie entsprechend mit individuellen oder gesamtbetrieblichen Maßnahmen, denn hohe Fehlzeiten stellen ein

personalwirtschaftliches Problem dar, für das Sie eine Lösung brauchen. Gehen Sie den Ursachen der Fehlzeiten auf den Grund. Bauen Sie durch regelmäßige Gespräche mit den Mitarbeitern gegenseitiges Vertrauen auf. Was sind die Gründe der Fehlzeiten bei Ihren Mitarbeitern? Mit den richtigen Fragen erhalten Sie einen Eindruck von der individuellen Belastungssituation, dem empfundenen Stress oder den Gründen für die Unzufriedenheit von Mitarbeitern.

home 2 01 1
home 2 01 2
home 2 01 3
home 2 01 4
home 2 01 5

Mitarbeiter motivieren - Fehlzeiten reduzieren

Das können Sie tun, um Fehlzeiten zu reduzieren…

  1. Fehlzeiten-Analyse: Überprüfen Sie regelmäßig Ihren Krankenstand. Bestimmen Sie die Krankheitsbilder und – muster. Steigende Fehlzeiten können ein Signal für Unzufriedenheit der Mitarbeiter sein.
  2. Rückkehrgespräch: Führen Sie grundsätzlich mit allen Rückkehrern aus dem Krankenstand ein 1:1- Gespräch in wertschätzender Haltung.
  3. Unternehmenskultur: Hinterfragen Sie die Unternehmenskultur. Ein schlechtes Energiefeld führt zu einem deutlich höheren gesundheitlichen Risiko.
  4. Stress: Stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter nicht überlastet werden
  5. Gesundheitsmanagement: Installieren Sie ein Betriebliches Gesundheitsmanagement.
  6. Arbeitssicherheit: Beseitigen Sie Unfallquellen und sorgen Sie für möglichst ruhige Arbeitsplätze
  7. Kontrolle: Sorgen Sie für einen gewissen Kontrolldruck
  8. Vorbeugende Maßnahmen gegen Krankenstand: Bieten Sie Präventionsprogramme an, z.B. gesunde Getränke, gesunde Pause
  9. Mitarbeiter motivieren: Verständnis, Motivation, Wertschätzung, volle Unterstützung für die Mitarbeiter – für so einen Chef arbeitet jeder gerne!
  10. Kontaktieren von Langzeiterkrankten: Zeigen Sie Mitarbeitern, die längere Zeit ausfallen, dass Sie an sie denken, aber behandeln Sie alle Mitarbeiter gleich.
  11. Flexibles Arbeiten: Gestalten Sie die Arbeitszeiten flexibel. So geben Sie dem Mitarbeiter persönliche Freiheiten

Event- und Sport-Angebote: Bieten Sie Ihren Mitarbeitern gemeinsame Aktionen, das stärkt den Zusammenhalt.

about 01 1
about 01 2
about 01 3
about 01 4
about 01 5

Was ist jetzt für Sie zu tun?

Beschäftigen Sie sich intensiv mit der Herausforderung „Fehlzeiten reduzieren“. Die Fehlzeitenquote ist ein wichtiger Indikator für das vorherrschende Betriebsklima und das Energiefeld im Unternehmen. Entwickeln Sie Ihre Firma zu einem gesunden Unternehmen, das klare Unternehmenswerte hat, seine Mitarbeiter als die wichtigste Ressource im Unternehmen ansieht, wertschätzt und einen respektvollen Umgang mit ihnen pflegt. Gerne unterstützen wir Sie bei dieser Herausforderung. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf.  

contacts 01 1
contacts 01 2
contacts 01 3
contacts 01 4
contacts 01 5

Kontaktieren Sie uns

noch heute, um das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter zu besprechen. Bitte rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine E-Mail oder füllen Sie das Kontaktformular aus. Wir werden uns dann bei Ihnen melden.

#zikzag_carousel_5f024f52520dc .slick-arrow:before, #zikzag_carousel_5f024f52520dc .slick-arrow:after { border-color: #FF4A17; } #zikzag_carousel_5f024f52520dc .slick-arrow{ background-color: #FF4A17; }#zikzag_carousel_5f024f52520dc .slick-arrow:hover { background-color: #989898; } #zikzag_carousel_5f024f52520dc .slick-arrow:hover:after, #zikzag_carousel_5f024f52520dc .slick-arrow:hover:before { border-color: #989898; }